Analog – Digital, der Vergleich in Megapixel

Hier ist eine frage die immer wieder gestellt wird. Wenn ich analog fotografiere, mit welcher Anzahl von digitalen Megapixeln kann man das Resultat vergleichen?

Und hier ist die Antwort: 35mm Film bringt ungefähr eine Auflösung von 6-12 Megapixel. Der Unterschied liegt an der Qualität des Films der verwendet wird.Ein extrem feinkörniger Film kann schon die 12 Megapixel erreichen, ein „Billigfilm“ oder ein Film mit einer grossen ISO Zahl schafft immer noch um die 6 Megapixel.

Also, die neusten digitalen DSLR Kameras bieten schon bessere Auflösung als 35mm Film. Es sieht jedoch anders aus wenn wir Rollfilm mit Digital vergleichen. Ein 6×6 Rollfilm Negativ kann theoretisch bis zu 200 Megapixel auflösen. In der Praxis sehen wir eine Auflösung von 24 bis 40 Megapixel. Das ist natürlich schon ein guter Wert und ein gutes 6×6 Foto von einer Hasselblad, Rollei oder Bronica kann schon gut selbst mit „Vollformat Sensor“ DSLR Kameras mithalten, und das zu einem beträchtlich günstigeren Preis.

So, was ist besser, Analog oder Digital? Die Frage bleibt weiterhin offen da hier noch etwas mehr mitspielt als nur die Auflösung. Analoge Fotos haben so etwas das man nicht immer mit Worten beschreiben kann., einen Charme den man nur mit Film erreichen kann.